Zoek:
 


 
  •  

    Zijn uw etiketten met informatie over gevaarlijke stoffen al GHS proof?

    De CLP verordening (Classification, Labelling and Packaging Regulation) voor de classificatie, de markering en de verpakking van chemische stoffen is van toepassing voor bedrijven die gevaarlijke chemische stoffen produceren, verwerken, vervoeren en gebruiken. De verordening baseert zich op GHS (Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals) van de UN. GHS heeft als doel te komen tot één wereldwijd geharmoniseerd systeem ter bescherming van mens en milieu en vermindert het aantal verschillen tussen wettelijk verplichte indelingssystemen in de wereld. Het brengt meer eenheid in indelingscriteria, gevaarsaanduidingen van pictogrammen en voorzorgsmaatregelen. Verzeker u er daarom van dat uw etiketten absoluut voldoen aan de richtlijnen van GHS.

     

    U runt uw bedrijf en Avery kan u daarbij helpen!

    Om uw organisatie productief, efficiënt, veilig en volgens alle richtlijnen te houden, is geen geringe taak. Bij Avery kunnen wij u helpen met onze uiterst duurzame etiketten voor de industrie. Ons assortiment bevat professionele etiketten die bestand zijn tegen extreme werkomgevingen. U kunt uw eigen gegevens en ontwerpen snel zelf afdrukken op uw eigen printer voor onmiddellijk gebruik.

    U kunt rekenen op de waterbestendige etiketten van Avery, want onze etiketten zijn altijd betrouwbaar en bestand tegen de meest extreme toepassingen. Bovendien hebben wij jarenlang ervaring op het gebied van etiketteren.


    • Scheurvast, waterbestendig en bestand tegen chemicaliën, schoonmaakmiddelen, slijtage, UV-straling en extreme temperaturen
    • Vervormbaar (makkelijk toe te passen op gebogen oppervlak) en eenmaal aangebracht is het bijna onmogelijk om ze te verwijderen
    • Aanbrengtemperatuur ligt al bij 0°C
    • BS5609 Sec. 2 gecertificeerd: het GHS-etiket behoudt zijn kwaliteit gedurende ten minste 90 dagen in zeewater
    • Beschikbaar in diverse formaten en geschikt voor gebruik op containers, emmers, kruiken, flessen en vaten
    • Ideaal voor gebruik op metaal, kunststof, gelakte of geverfde oppervlakken, glasvezel, polycarbonaat, glas, hout, rubber en nog veel meer
    • Extra toepassingen zijn veiligheidsetiketten en instructies bij vonkgevaar, gebruik op watertanks in het mariene milieu, de identificatie van de apparatuur, stoomsterilisatie en voor divers ander buitengebruik
  •  

    Waterbestendige etiketten voor de meest extreme omstandigheden – Avery staat garant voor een onvoorwaardelijke betrouwbare kwaliteit

    De waterbestendige, scheurvaste etiketten voor gevaarlijke stoffen van Avery zijn bestand tegen chemicaliën, slijtage, UV-straling en extreme temperaturen. Dankzij de speciale lijm voldoen deze etiketten aan de BS5609 norm, Sec. 2 en zijn tot 90 dagen zeewaterbestendig. Deze etiketten scheuren niet, zijn krasbestendig en houden stand na veelvuldig gebruik.

    Bovendien zijn de Ultra Resistente etiketten rekbaar waardoor ze perfect kleven zelfs op gebogen (ronde) oppervlakken. Deze uiterst duurzame polyethylene etiketten zijn verkrijgbaar in verschillende formaten, zodat gevaarlijke stoffen en opschriften voor chemicaliën goed gemarkeerd en altijd correct geëtiketteerd kunnen worden. Ideaal voor dragers als vaten, emmers, kannen en flessen. De labels kunnen prima buitenshuis worden gebruikt voor waarschuwingen bij vonkgevaar, op zeewatertanks en voor de markering van apparatuur.

     

    Produktkenmerken

    • Bestand tegen chemicaliën: Geteste resistentie tegen chemicaliën (bv. IPA, Heptaan, HCL35%)
    • Slijtvast: Bestand tegen slijtage zowel bij natte als droge omstandigheden
    • Waterbestendig: BS5609 Sectie 2 gecertificeerd: Lijmtest bestand tegen 90 dagen onderdompeling in zeewater
    • UV-bestendig en kleurecht in overeenstemming met BS5609 Sectie 2 - kunstmatige blootgesteld aan zout spray en zon
    • Maatvast: Hechting op aluminium in overeenstemming met BS5609 Sectie 2 - blootgesteld gedurende 48 uur aan kunstmatige verwering
    • Hechting (kleefbestendigheid): in overeenstemming met BS5609 Sectie 2 – blootgesteld aan een temperatuurcyclus van: 7 dagen bij 60°C
      en 2 uur bij 0°C
    • Scheurvast: Duurzaam materiaal dat vrijwel niet scheurt
    • Aanbrengtemperatuur: al bij 0°C
    • Temperatuurbestendig: Ultra-sterke polyester etiketten van -20°C tot 80°C / Ultra resistente polyethylene etiketten van -40°C tot 150°C
    • Kleeft op metaal, plastic, geschilderde oppervlakken, vezels, polycarbonaten, glas, baksteen, hout, rubber en vele andere ruige materialen
    • Extra toepassing als veiligheidsetiketten en waarschuwingen voor vonkgevaar, op zeewatertanks, evanals identificatie van apparatuur en outdoor faciliteiten

     

    Waterbestendige etiketten voor de laserprinter

 

           

  •  

    Are you looking for advanced GHS software?

    Safeware Quasar pride themselves on providing superior chemical regulatory software and consultancy solutions, as well as support services, to ensure their customers remain compliant with relevant chemical legislation and regulations. Safeware Quasar strive to be innovative and responsive in order to provide the best possible solutions as regulations and technology simultaneously develop and evolve, saving their customers time and money.

    Safeware Quasar was founded in 1988 and began trading as a chemical regulatory consultancy service provider. Following the removal of European barriers in 1992, Safeware Quasar developed and launched its first software system. Since then, the company has gone on to expand the products and services portfolio, offering customers a range of solutions to simplify managing processes around chemical regulatory compliance. With over twenty five years of experience in the field, you can rely on Safeware Quasar to provide expert services and software systems to ensure you comply with your regulatory obligations.

    Safeware Quasar happily established a partnership with one of the leading label stock suppliers, Avery, in June 2015. Providing label stock solutions for a host of industries, Averys knowledge and expertise make them the natural choice for collaboration to supply the Global market with a complete chemical regulatory compliance and labelling solution.

    Learn more about Safeware Quasar’s chemical compliance solutions: www.safeware-int.com/products Download their leaflet
  • Hier finden Sie Antworten rund um das Thema GHS und die wetterfesten Etiketten von Avery Zweckform.

    Jede Frage ist mit einer Antwort verlinkt

    1. Was ist GHS?
    2. Ab wann gilt das GHS?
    3. Wen betrifft es?
    4. Was muss auf dem GHS Etikett angegeben sein?
    5. Was ist die BS5609 Zertifizierung?
    6. Welche Drucker kann ich zum Bedrucken von GHS Etiketten verwenden?
    7. Ändert sich durch das GHS die aktuelle Gefahrstoffkennzeichnung?
    8. Bezieht sich GHS auch auf kleine Gefahrgutbehälter?
    9. Wenn ich ein GHS Etikett habe, brauche ich dann noch ein D.O.T Etikett?
    10. Kann ich die wetterfesten Etiketten von Avery Zweckform auch für andere Verwendungen nutzen?

     

    1. Was ist GHS?


    GHS steht für Global Harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Dieses System wurde von den Vereinten Nationen entwickelt mit dem Ziel, weltweit die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien zu vereinheitlichen und standardisieren um mögliche Risiken für die Gesundheit von Mensch und Tier sowie Umweltrisiken zu reduzieren. Die drei Hauptpunkte sind dabei:

    1. Gefahrstoffkennzeichnung: Gefahrendefinitionen beinhalten jetzt auch spezifische Kriterien, um Gesundheitsrisiken und physikalische Gefahren ebenso wie Gemische zu klassifizieren. Dies wird auch zu noch präziseren Sicherheitsdatenblättern führen.
    2. GHS Etiketten: Hersteller, Importeure und Händler von Chemikalien müssen Etiketten verwenden, die ein einheitliches Standardsignalwort, Piktogramm und Gefahren- und Sicherheitshinweis enthalten.
    3. Sicherheitsdatenblätter: Sie sind jetzt im spezifischen Standard Format mit 16 Sektionen.

     

    2. Ab wann gilt das GHS?


    • Datum zur GHS Einführung: 1. Juni 2015;
    • Alle Gemische müssen seit oben genannten Datum konform zu den Richtlinien EU CLP /GHS klassifiziert und beschriftet werden.
    • GHS für Stoffe: ist schon gültig;

     

    3. Wen betrifft es?


    GHS betrifft Hersteller, Importeure, Händler (Inverkehrbringer) von Chemikalien und jegliches Unternehmen, die Gefahrstoffe verwenden oder verarbeiten.

    1. Chemie-Hersteller müssen ihre Gefahrstoffe neu klassifizieren - auf Basis eines einheitlichen Systems chemischer Substanzen, der von dem GHS festgelegt wird. Ebenso müssen sie ihre Sicherheitsdatenblätter aktualisieren und dürfen nur GHS konforme Etiketten für die Beschriftung ihrer Gefahrstoffe verwenden.
    2. Chemie Importeure und Händler müssen sicherstellen, dass die von ihnen vertriebenen Gefahrstoffe GHS-konforme Sicherheitsdatenblätter und Etiketten haben.
    3. Arbeitgeber, die mit Gefahrstoffen auf ihrem Gelände arbeiten, müssen sicher stellen, dass sie Sicherheitsdatenblätter und GHS Etiketten für ihre ausgesetzten Angestellten bereitstellen. Zudem sollten sie für eine korrekte Handhabung der Chemikalien geschult sein.
    Zum Anfang

     

    4. Was muss auf dem GHS Etikett angegeben sein?


    Das unten aufgeführte Diagramm zeigt ein Beispiel für die wichtigsten Elemente auf einem GHS Etikett.
    A. Produkt Name
    Der Produktname sollte zu dem Produkt Identifier auf SDS passen
    B. Signalwort
    Gibt die ungefähre Gefahrenstufe an
    C. Gefahrenwarnung H-Sätze
    Beschreibt die Gefahrenart
    D. Piktogramme
    Symbole zur Warnung von Gesundheitsrisiken, physikalische Gefahren und Umweltgefahren
    E. Identifikation des Lieferanten
    Inverkehrbringer: Name, Adresse, Telefon Nummer des Lieferanten
    F. Sicherheitshinweis P-Sätze
    Maßnahmen zur Minimierung/Vermeidung von Gefahren (inkl. Erste Hilfe):
    GHS Piktogramme und Gefahren Stufen
    Gesundheitsgefahr
    • Karzinogenität
    • Keimzell-Mutagenität
    • Reproduktionstoxizität
    • Sensibilisierung der Atemwege
    • Spezifische Zielorgan-Toxizität
    • Sensibilisierung der Atemwege
    Feuer:
    • Entzündbare Gase und chemische instabile Gase
    • Pyrophore Flüssigkeiten und Feststoffe
    • Selbsterhitzungsfähige Stoffe und Gemische
    • Abgabe von entzündbaren Gasen
    • Selbstzersetzliche Stoffe oder Gemische
    • Organische Peroxide
    Ausrufezeichen
    • Ätz-/Reizwirkung auf die Haut und Augenreizung
    • Sensibilisierung der Haut
    • Akute Toxizität
    • Narkotische Effekte
    • Aspirationsgefahr
    • Schädigt die Ozonschicht
    (Nicht obligatorisch)
    Gasflasche
    • Gase unter Druck
    Ätzwirkung
    • Ätz-/Reizwirkung auf die Haut und Augenreizung
    • Schwere Augenschädigung/Augenreizung
    • Korrosion von Metall
    Explodierende Bombe
    • Explosiv
    • Selbstzersetzliche Stoffe oder Gemische
    • Organische Peroxide
    Flame über einem Kreis
    • Oxidierende Gase und Flüssigkeiten
    Umwelt (Nicht obligatorisch)
    • Chronisch wassergefährdend
    Totenkopf mit gekreuzten Knochen
    • Akute Toxizität (tödlich oder toxisch)
    Zum Anfang

     

    5. Was ist die BS5609 Zertifizierung?


    Unternehmen mit Chemikalien, die mit Überseefracht transportiert werden, müssen ebenfalls mit dem British Standard BS5609 konform laufen. Dies ist eine Voraussetzung für die ‚International Maritime Dangerouse Goods‘ (IMDG) Zertifizierung (Internationale Zertifizierung zur Beförderung gefährlicher Güter mit Seeschiffen).
    1. BS5609 Sec. 2 erfordert dass das unbedruckte Etikett und der Klebstoff einem 3-monatigen Salzwasser-Eintauch Test widersteht. Der Test beinhaltet auch künstliche Witterungstests (Salzspray und Sonnenbestrahlung). Wenn ein Etikett Section 2 zertifiziert ist, bedeutet dass das unbedruckte Etikett BS5609 Section 2 konform ist.
    2. BS5609 Sec. 3 prüft das bedruckte Etikett auf Abnutzungsresistenz und Druckbeständigkeit. Der Test beinhaltet auch künstliche Witterungstests (Salzspray und Sonnenbestrahlung), Entfernung des Klebers und Abnutzungsresistenz. Der Test wird an Etiketten ausgeführt, die auf bestimmten Druckern gedruckt wurden.
    Sogar wenn Sie nicht Übersee transportieren, sind Sie mit einem BS5609 zertifizierten Etikettenmaterial auf der sicheren Seite, da es sich weder ablöst noch verbleicht, wenn es Wasser oder Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Die Wetterfesten Etiketten von Avery Zweckform sind BS5609 Section 2 zertifiziert. Zum Anfang

     

    6. Welche Drucker kann ich zum Bedrucken von GHS Etiketten verwenden?


    Falls eine BS5609 Section 3 Zertifikation nicht erforderlich ist, kann ein Standard Farblaser mit Avery Zweckform wetterfesten Etiketten verwendet werden um eine hervorragende Haltbarkeit sicher zu stellen. Bitte beachten Sie die Druckereinstellungen auf ihrem Drucker für beste Druckergebnisse.

    Falls eine BS5609 Section 3 Zertifikation erforderlich ist, müssen Sie einen speziellen Drucker verwenden, der dafür konzipiert ist, die Anforderungen der Zertifikation zu erfüllen. Zum Anfang

     

    7. Ändert sich durch das GHS die aktuelle Gefahrstoffkennzeichnung?


    Ja. Wenn ein chemischer Gefahrstoff mit einem GHS Etikett auf dem Werkgelände angeliefert wird, muss dieses beibehalten werden. Falls die Chemikalie in einen anderen Behälter umgefüllt wird (z.B. in einen Tank oder Sprühdose), die auf dem Werkgelände bleibt, kann der Arbeitgeber entscheiden, dass der neue Behälter mit derselben Information wie auf dem originalen GHS Etikett oder Sicherheitsdatenblatt. Der Arbeitgeber kann zur Beschriftung allerdings auch ein alternatives System wie NFPA oder HMIS verwenden. In diesem Falle fällt die Verantwortung auf den Arbeitgeber, dass die Informationen des alternativen Systems konsistent mit dem GHS Etikett sind und dass die Angestellten die physikalischen Gefahren und Gesundheitsrisiken kennen.

    Falls die Chemikalie innerhalb einer Arbeitsschicht in einen anderen „tragbaren“ Behälter umgefüllt und durch dieselbe Person verarbeitet wurde, so wird dies als “sofortiger Gebrauch” angesehen und es ist nicht nötig, den Behälter zu beschriften. Zum Anfang

     

    8. Bezieht sich GHS auch auf kleine Gefahrgutbehälter?


    Ja. Sogar wenn der Gefahrstoff in einer kleinen Flasche abgefüllt ist, muss der Inverkehrbringer ein GHS Etikett direkt an den Gefahrgutbehälter anbringen, falls er transportiert werden soll. Eine Beschriftung auf der äußeren Transportverpackung allein ist nicht möglich.

    Falls der Chemie Hersteller jedoch aufzeigt, dass kein Etikett angebracht werden kann (z.B. ein aufklappbares Etikett oder eins zum Herausziehen), auf dem die erforderlichen GHS Informationen aufgeführt sind, muss der zu transportierende Gefahrgutbehälter zumindest die folgenden Informationen beinhalten:
    1. Produktname
    2. Entsprechende Piktogramme
    3. Name und Telefonnummer des Herstellers
    4. Signalwort
    5. Eine Erklärung, dass die kompletten Informationen der Chemikalie auf der äußeren Verpackung des Behälters aufgeführt sind.


    Zusätzlich sollte die Umverpackung mindestens folgendermaßen konform sein:
    1. Die Umverpackung beinhaltet alle nötigen GHS Angaben und muss aufbewahrt werden (also darf nicht zerrissen, ausgeblichen oder zerstört werden)
    2. Eine Aufforderung, dass der kleine Behälter in der Umverpackung mit den kompletten GHS Angaben gelagert werden muss.
    3. Es muss sichergestellt sein, dass die Umverpackung nicht mit anderen Standards in Konflikt ist (z.B. die Umverpackung darf nicht entflammbar sein, wenn der Inhalt leicht entflammbar ist)
    Zum Anfang

     

    9. Wenn ich ein GHS Etikett habe, brauche ich dann noch ein D.O.T Etikett?


    Ja, D.O.T Etiketten müssen nach wie vor auf der Außenseite des transportierten Behälters aufgebracht und gemäß den Richtlinien 49CFR 172, Subpart E.des Dept. of Transportation (DOT) lauten. Laut OSHA können sowohl das D.O.T als auch die GHS Piktogramme für das gleiche Gefahrenrisiko auf einem Etikett stehen. Während der D.O.T Diamant auf allen chemischen Gefahrgütern auf der Umverpackung angebracht werden muss, müssen auf kleine Behälter innerhalb von größeren Versandbehältern zwar keine D.O.T Diamanten aufgebracht werden, dafür aber GHS Piktogramme. Zum Anfang

     

    10. Kann ich die wetterfesten Etiketten von Avery Zweckform auch für andere Verwendungen nutzen?


    Ja. Die wetterfesten Etiketten von Avery Zweckform sind perfekt für jede Anforderung, die eine hohe Langlebigkeit und eine besonders starke Klebkraft erfordern, ob im Innen- oder Außenbereich. Die reißfesten Etiketten können unter Wasser getaucht/verwendet werden und sind resistent gegenüber Chemikalien, Abnutzung, Wetter, UV Strahlung und Temperaturen. Sie können sie z.B. folgendermaßen verwenden:
    1. Gefahrenhinweise und Warnschilder
    2. Störlichtbogen Warnungen
    3. Aufklebern auf Fässern und Tanks
    4. Aufklebern auf Fahrzeugen
    5. Beschriftungen von seetechnischen Ausrüstungen
    6. Beschriftungen im Außenbereich

    Die wetterfesten Etiketten von Avery Zweckform haften auf den verschiedensten Oberflächen wie z.B. Plastik, Metall, bemalte Oberflächen, Fasern, Polycarbonate, Glas u.v.m. Zum Anfang

     

  • Want to know more about regulatory requirements for your organization? You've come to the right place. Get information about GHS, workplace safety and proper labelling information here.

    Avery GHS Chemical Labels Documentation